Rennsteigradtour

12. September 2009     0 Kommentare

Radtour Rennsteig - Karte
OpenStreetMap und Mitwirkende, CC-BY-SA]

Eines der letzten schönen Wochenenden dieses Sommers nutze ich heute mit Vati für eine Radtour auf dem Rennsteig. In aller Frühe fahren wir mit der Bahn von Jena nach Steinbach am Wald, leider sind wir erst nach einer Stunde Verspätung aufgrund eines Brandanschlags bei Saalfeld gegen 9:30 in Steinbach am Wald und starten bei herrlichem Sonnenschein unsere Radtour. Zum größten Teil folgen wir dem Rennsteig-Radweg Richtung Nordwesten, die genaue Strecke  kann in jeder GPX-fähigen Kartenanwendung geladen und detailliert nachvollzogen werden.

Radtour Rennsteig
Bis auf eine erholsame Mittagspause von einer Stunde in Neustadt am Rennsteig sowie einigen kleineren Stops treten wir munter vorwärts. Kurz nach der Schmücke erreichen wir den höchsten Punkt unserer Tour auf 942m, das folgende Straßenstück bis zum Rondell bei Oberhof nutzen wir mit Windschattenfahren zur Schnittverbesserung. Der Ansatz des Rennsteig-Radweg, durch mitunter weite Bögen gegenüber dem klassischen Rennsteig starke Höhenschwankungen zu vermeiden, gelingt leider nicht immer. Kurz vor der Ebertswiese wird dies wieder sehr deutlich, nach einer rasanten Abfahrt zur Spitalswiese folgt ein Aufstieg zum 100m höher gelegenen Rennsteig. So erreichen wir leicht erschöpft gegen 19 Uhr die Grenzwiese unterhalb des Inselsberg, die Sonne ist schon hinter den Wolken am Horizont verschwunden und wir beschließen nach 130km mit 1840 Höhenmetern in einer rasanten Talfahrt nach Tabarz abzufahren. Von dort gelangen wir mit der Thüringerwaldbahn über Gotha schließlich wieder nach Jena.

Kommentare