Nebel

12. August 2010     4 Kommentare

Saale im Nebel
Auf meinem heutigen Nachmittagsausflug mit Felix gibt es am Wenigenjenaer Ufer zwischen Griesbrücke und Camsdorfer Brücke ein für die Jahres- und Tageszeit seltenes Schauspiel der Natur zu sehen. Nachdem es eigentlich den ganzen Tag geregnet hatte, wagt sich nach 16 Uhr doch nochmal die Sonne hervor. Die Luft ist bald wieder angenehm warm, Wege trocknen bereits ab doch auf der Saale wabert eine 2-3m dicke Nebelschicht, in der es auch merklich kühler ist. Aber schon mit der nächsten starken Windböe einer herannahenden Regenwolke herrscht schlagartig wieder klare Sicht, so schnell ging’s bei Stephen King nicht.

Kommentare [4]

  1. Thomas schrieb am 14. August 2010, 17:35 [#]

    ein äußerst gelungenes Bild, gefällt mir ausgesprochen gut.

  2. Matthi schrieb am 14. August 2010, 21:42 [#]

    @Thomas: vielen Dank für Deine positive Kritik – obwohl mich die Stimmung auf Deinem Kornfeld-Foto schon eher an den August erinnert :-)

  3. Micha schrieb am 14. August 2010, 22:47 [#]

    Genial! Auf so’ne Gelegenheit warte ich schon seit Ewigkeiten. Muss ich wohl doch mal zur üblichen Nebelzeit aus’m Haus :-/

  4. Matthi schrieb am 15. August 2010, 11:38 [#]

    @Micha: normalerweise ist die übliche Nebelzeit aber seeehr früh am Morgen im Herbst. Da drehe ich mich lieber nochmal im Bett um, träume von Sommer, Sonne, Sand und Meer und hoffe auf solche kuriosen Wetterlagen am Nachmittag ;-)