ICSTE

4. Oktober 2010     2 Kommentare

Convention Center, Puerto Rico
Dienstreisen sind schon was tolles! Angestachelt vom GvDB-Workshop im Mai versuchte ich es mit dem nächsten Paper mal bei der internationalen Konferenz ICSTE – und wurde angenommen! Und dann auch noch San Juan auf Puerto Rico als Austragungsort – Wahnsinn! Nach einer 24stündigen Anreise über Frankfurt, Paris und Atlanta dient der Sonntag in San Juan erstmal der Gewöhnung an 30°C, eine hohe Luftfeuchtigkeit und extrem gekühlte Räumlichkeiten. An den folgenden zwei Tagen findet im beeindruckenden Convention Center die Konferenz mit vier Eröffnungsvorträgen und den verschiedenen Sessions statt.

Das Teilnehmerfeld ist tatsächlich international mit Vortragenden aus Indien, Taiwan, Korea, Australien, Tschechien, Venezuela, Bahamas, USA, Finnland, Portugal, Deutschland, Slowenien, Malaysia, China, Iran, Kanada, Thailand, Kuala Lumpur, Pakistan, Tunesien, Ägypten, Nigeria, Südkorea, Großbritannien, Spanien, Libyen, Uruguay, Ecuador, Norwegen und Polen. Allerdings erschweren die jeweils nur 15 Minuten Vortragsdauer den vertieften thematischen Einstieg, die unterschiedlichen Englisch-Dialekte sind für das Verständnis auch nicht gerade hilfreich. Dafür bieten die Pausen weitere Möglichkeiten zu Diskussionen und zu nicht-fachlichem Kennenlernen. So geht nach zwei Tagen mit rund 70 Vorträgen die Konferenz als sehr interessante und intensive Erfahrung zu Ende.

Kommentare [2]

  1. tom schrieb am 13. Oktober 2010, 06:06 [#]

    Gratuliere! Schritt fuer Schritt in die richtige Richtung – freue mich fuer dich!

  2. Matthi schrieb am 13. Oktober 2010, 13:23 [#]

    @Tom: vielen Dank für die Motivation, wenn man einmal drin ist macht die Paper-Erstellung auch richtig Spaß! Du hast diesen Prozess ja schon erfolgreich abgeschlossen (träum…)