Himmelfahrt am Senftenberger See

14. Mai 2015     0 Kommentare

Während der letztjährigen Weinmeile entstand die Idee zu einem gemeinsamen Himmelfahrts-Wochenende, stellten Gizen und Nadine über die vergangenen Monate ihre Fähigkeiten als Reiseleiter unter Beweis. Und so geht’s heute am frühen Mittwoch-Abend auf der A4 gen Osten zum Senftenberger See. Nach gut drei Stunden erreichen wir den Familienpark Senftenberger See, Ronny und Marco sind auch schon angekommen. Wir übernehmen die Unterlagen für die drei Ferienhäuser, gegen halb 9 sind wir dann mit Gizen, Nadine, Simon, Henni, Carolin und Uwe komplett. Jetzt noch die Kühlschränke füllen und Getränke einlagern, dann gibt’s erst mal einen Willkommens-Trunk in großer Runde.

Senftenberger See - Himmelfahrt

In Fortsetzung unserer langjährigen Tradition ist auch zum heutigen Männertag eine gemeinsame Wanderung geplant. Nach einem kurzen Warm-Up ziehen wir los, gegen den Uhrzeigersinn geht’s über Großkorschen mit einer steifen Brise am See entlang. Unterwegs hat Felix beim Rätseln des Conny-Caches eine abwechslungsreiche Aufgabe, auch wenn uns die Finalsuche etwas vom Hauptweg abbringt. Am frühen Nachmittag erreichen wir den Stadtrand von Senftenberg, den Beachvolleyball-Platz nutzen wir für eine ausgedehnte Pause zum Entspannen und Spielen. Gut einen Kilometer später ist der Yachthafen erreicht und mit der MS Santa Barabara geht’s für 3 EUR/Person wieder zurück nach Großkorschen. Der Abend klingt mit viel gebratenem Fleisch und verschiedenen Getränken aus.

Senftenberger See - Kanufahrt

Viel Sonne und Windstille locken uns nach dem gemeinsamen Frühstück auf die Terasse und so verbringen wir den Vormittag beim Leitergolf und Frisbee-Spiel, Ronny und Gizen absolvieren ein paar “Men of Steel”-Trainingseinheiten. Am Nachmittag organisieren wir uns im Wassersportzentrum nebenan ein 10er Kanadier (50 EUR für 4h). Unser Ziel ist der gestrige Volleyball-Platz auf der anderen Seeseite, auch am Ufer kann man heute sehr gut entspannen. Während des Rückwegs zur Ausleihstation unternehme ich noch einige Tauchversuch auf der Suche nach Gary. Trotz einer geringen Wassertiefe von 3m bleibt der Schatz aufgrund der starken Sichttrübung leider verborgen. Der Abend klingt erneut mit viel gebratenem Fleisch und Bierchen aus, nachdem Felix schläft gibt’s noch eine lustige Runde beim Hornochsenspiel.

Senftenberger See - Speis und Trank

Der letzte Tag vom verlängerten See-Wochenende beginnt wieder sehr entspannt beim ausgedehnten Frühstück. Die anschließend einsetzende Entspannungs-Phase auf der Hausterasse nutze ich mit Felix für eine kleine Geocaching-Tour. Beim Eulen-Multi haben wir viel Spaß beim abenteuerlichen Querfeldein durch den Wald und trotz einiger Hinweis-Lücken können wir die finale Schatzkiste finden. Auch die Erkundung von Großkorschen lässt sich prima mit ein paar Caches verbinden. Zurück im Ferienpark tobt sich Felix noch auf dem Trampolin im Kinderland aus. Der Abend klingt auch heute wieder mit viel gebratenem Fleisch aus, die Mission “Reste weggrillen” ist jedoch gescheitert. Wir trösten uns darüber mit einem Capirinha-Topf als Verdauungs-Unterstützung und freuen uns schon auf’s nächste Jahr!

Kommentare