Baumkletterei

28. Juni 2015     0 Kommentare

Baumklettern
Nachdem uns das Geocaching-Fieber erfolgreich infiziert hatte und nach ein paar Funden das Prinzip soweit verstanden war, standen auch bald etwas schwierigere Caches im Fokus. Während eine höhere D-Wertung meist durch Nachdenken, Recherche oder intensive Knobelei geprägt ist, verlangt eine hohe T-Wertung schon mitunter den vollen Körpereinsatz. Leider fiel mein erster T5-Versuch zu Himmelfahrt sprichwörtlich ins Wasser, Gary konnte sich erfolgreich verstecken. Heute ergab sich mit Korschden und der L&L-Family die Gelegenheit für eine Baumkletterei am T5-Schwarzholz. Beim Einwerfen der Leine musste etwas Geduld aufgebracht werden, dann begann der Aufstieg mit Seilklemme, Grigri, Fußschlinge und Umlenkrolle, was für ein Erlebnis immer weiter in die Baumkrone zu klettern! Und trotz gänzlich anderer Bewegungsabläufe durch die bisherigen Kletterwand-Erfahrungen meisterte auch Felix die 15m Aufstieg und das selbstständige Abseilen erfolgreich. Wann geht’s zum nächsten T5?!

Kommentare