Radwechsel

16. März 2016     2 Kommentare

Stevens-Fahrrad
Nach knapp 6 Jahren zeigt sich an meinem cross.drei-Rad zwischen Sattelrohr und Oberrohr ein Aufbruch der Schweißnaht, natürlich ist die 5-Jahres-Garantie abgelaufen und ans Alu-Schweißen mit Gewähr will irgendwie keiner ran. Als dann auch noch das Schaltauge am nächsten kleinen Anstieg abreißt und die gesamte Antriebskomponente mit knapp 20.000km sowieso vor einer Generalüberholung stand wird nicht lang gefackelt. Nach etwas Recherche und ein paar Beratungs-Gesprächen setze ich ab sofort auf ein Stevens X6 Lite Tour, wieder ein Alu-Rad (13kg) mit durchgehenden Deore-Komponenten ohne Federgabel aber mit alltagstauglicher Ausstattung. Hoffentlich wird es mir wieder so ein treuer Begleiter wie sein Vorgänger, sowohl im gewöhnlichen Gebrauch als auch bei den vielen schönen Radtouren!

Kommentare [2]

  1. Micha schrieb am 8. April 2016, 08:30 [#]

    Glückwunsch zum neuen Rad! Und ich hoffe es wechselt nicht unfreiwillig den Besitzer.
    Hier haben sich die Mädels gerade ebenfalls mit neuem Rollmaterial eingedeckt. 24” fürs Kind und Retro-Diamant für die Frau. Nur ich bleibe meinem 21 Jahre altem Rad treu. Echtes Retro mit Cantileverbremsen und Co. Leider gibts nichtmal gebraucht Ersatzteile für solche alten Komponenten. Hilft nur Daumen drücken das es noch ein bisschen hält, denn der Alltag setzt ihm doch langsam zu.

  2. Matthi schrieb am 8. April 2016, 13:30 [#]

    Dann drücke ich mal die Daumen! Notfalls findet sich bei einer Grobmüll-Tour durch die Stadt das ein oder andere Ersatzteil? :)