40. Kernberglauf

15. Oktober 2016     2 Kommentare

Kernberglauf

Zum heutigen Jubiläums-Kernberglauf gibt sich die Sonne wirklich Mühe durch die Wolkenschicht zu dringen. Es ist aber mit Temperaturen knapp um 10°C recht kühl, wenigstens regnet es nicht als wir gegen halb 11 im USV-Gelände ankommen. Felix konnte ich auch zur Teilnahme motivieren, er versucht sich am 1km-Kinderlauf. Doch zunächst starten die Hauptläufe um 11 Uhr, Micha und Matthias gehen heute auf die 27km-Strecke während ich traditionell wieder die 15km in Angriff nehme. So schlängel ich mich alleine durch die Massen bis nach Wöllnitz, im Pennickental reguliert sich dann das Tempo von ganz alleine. Auch im Schlussanstieg zum Steinkreuz wechsel ich wie in den letzten Jahren wieder in den bewährten Geher-Schritt. Oben angekommen gibt’s erstmal von Julia an der Verpflegungsstation einen Erfrischungsbecher garniert mit ein paar netten Worten. Auf der Ziegenhainer Horizontale läuft es auch noch recht gut, doch nach dem Abstieg in die Wöllnitzer Gärten machen schlagartig die Oberschenkel dicht und ich muss ein Stück gehen. Entsprechend zäh läuft sich anschließend auch das letzte Teilstück an der Schnellstraße zurück zum Stadtion und erst nach einer Bruttozeit von 1h:24m:22s ist das Ziel erreicht. Offensichtlich macht sich der fehlende Trainings-Sonntag seit Arthurs Geburt bemerkbar, da ist aktuell nicht an eine neue Bestzeit in meiner Ewigenliste zu denken.

Kommentare [2]

  1. Ulli schrieb am 4. November 2016, 08:24 [#]

    kraaaaass, 27 km in 1h:24h…da würde ICH nicht meckern !!!
    Aber vermutlich meintest du 15 km ;-)

  2. Matthi schrieb am 4. November 2016, 09:56 [#]

    @Ulli: natürlich meinte ich die 15km, bin doch nicht verrückt ;-) Auf den 27km war Micha mit einem anderen Matthias, hab’s im Text etwas angepasst.