D-Day

23. Dezember 2016     0 Kommentare


Alles hat mal ein Ende und so verteidigt heute Christoph als letzter wissenschaftlicher Mitarbeiter, nachdem Herr Küspert selbst bereits zum Ende des Sommersemesters in den Ruhestand versetzt wurde. Entgegen der Tradition in vergangenen Jahren findet die Disputation in einem Seminarraum der Carl-Zeiss-Straße 3 und nicht im Abbeanum statt. Trotzdem löst Christoph die Aufgabe souverän und lädt anschließend zum Mittagessen in die Noll ein. Bevor wir uns hier die leckeren Speisen schmecken lassen, darf der frischgebackene Doktor noch seinen Hut deuten und muss ein paar spezielle Fragen zu seiner Dissertation beantworten. Damit schließt sich auch das letzte Kapitel der 20jährigen Küspert-Ära am DBIS-Lehrstuhl, die mich als Student, Mitarbeiter und Externer begleitet und positiv geprägt hat.

Kommentare