smigel.de
Glücksmomente
Bahnstrecken-Tour
 10. Mai 2021      0 Kommentare
OpenStreetMap und Mitwirkende, CC-BY-SA]

Das tolle Frühlingswetter vom Wochenende beschert uns auch noch einen sonnigen Montag, die Kinder sind versorgt und so nutze ich die Gelegenheit am frühen Nachmittag für eine Radtour entlang (ehemaliger) Bahnstrecken. Los geht’s natürlich zunächst durch wohlbekanntes Terrain auf dem Saale-Radweg gen Norden. Kurz hinter Camburg biege ich in Tümpling nach Osten ab und folge einem asphaltierten Feldweg bis Crauschwitz. Ab hier beginnt der sehr gut ausgebaute und durchgängig asphaltierte Zuckerbahn-Radweg entlang der ehemaligen Bahnstrecke Zeitz-Camburg.

Das erste lokale Höhen-Maximum ist bei Molau erreicht, der Rastplatz sowie ein gut versteckter Schatz laden zu einer kleinen Pause ein. Nun geht es für ein paar Kilometer teilweise rasant zu Tale, vorbei an Schkölen, bevor es hinter dem Wasserturm bei Cauerwitz wieder stetig aber gemütlich ansteigt. Nach der A9-Unterquerung ist der höchste Punkt der gesamten Strecke in Weickelsdorf erreicht, als Belohnung wartet noch ein Cache am LP-Bahnhof. Hier beschließe ich aus Zeitmangel heute das Stück bis Zeitz auszulassen, stattdessen geht es auf der Höhe über Kleinhelmsdorf und Königshofen direkt nach Eisenberg. Dort stoße ich am alten Bahnhof auf die ehemalige Bahnstrecke Crossen-Porstendorf und folge nun dem Esel-Radweg gen Westen. Hinter Bürgel rauscht es nur so durchs Gleistal und so bin ich schließlich nach 82km in 4h wieder zu Hause.

Kommentare