smigel.de
Glücksmomente
49. Rennsteig-Marathon
 21. Mai 2022      0 Kommentare

Bereits ein gutes halbes Jahr nach der Oktober-Variante 2021 ruft dieses Wochenende wieder zum gewohnten Mai-Termin der Rennsteig-Marathon in den Thüringer Wald. Gemeinsam mit Micha reisen wir am Freitagnachmittag an, zunächst nach Spechtsbrunn zum Hotel und dann weiter gen Neuhaus zur Startnummern-Ausgabe. Anschließend genießen wir die Kloß-Party in der GutsMuths-Turnhalle, stärken uns mit lecker Essen und Schwarzbier für den morgigen Tag und lassen uns von der Party-Band beschallen.

Der Wecker klingelt 7 Uhr, beim Frühstück mit Müsli, Brötchen und Kaffee erwacht langsam der Körper. Eine Stunde später sind wir auf dem Weg rüber nach Neuhaus und finden sogar einen Parkplatz in Nähe zum Startbereich, so bleibt noch genügend Zeit zum Einlaufen und Abgabe des Klamottenbeutels. Kurz vor 9 Uhr schunkeln gut 1.500 Marathoni bei knapp 10°C und Sonnenschein zum traditionellen Schneewalzer, dann fällt der Startschuss. Zunächst geht es im dichten Läufer-Strom den Anstieg hoch zum Kreisverkehr, von dort weiter auf der B281 wo sich genügend Platz zum Überholen und Finden des passenden Tempos bietet. Das gemeinsame Vorhaben heute lautet wieder unter vier Stunden die Strecke zu absolvieren, dafür hat Micha die notwendigen Zwischenzeiten aller Verpflegungsstationen dabei. Mit einem lockeren Durchschnitts-Pace von 5:25/km und einem 155er Puls sind wir fast immer exakt zur geplanten Zeit beim nächsten Tee, Schleim und Bananenstück. Selbst der kritische Abschnitt zwischen Neustadt und dem Dreiherrenstein läuft sich mit ausreichend Energie-Reserven recht fluffig, Gelegenheit für das ein oder andere Gespräch und um die Natur zu genießen. Auf dem letzten Teilstück hinter Frauenwald dröhnt bereits Schmiedefeld durch den Wald, kurz darauf befinden wir uns im letzten Anstieg von über 850Hm hoch zum Sportplatz. Unter Anfeuerung der Zuschauer ziehen wir nochmal das Tempo etwas an und laufen nach 3h57m48s glücklich durch den Zielbogen, GESCHAFFT! Auf der Wiese bei der Läuferbeutel-Rückgabe lassen wir uns nieder, entspannen und genießen die Atmosphäre in der Sonne mit einem alkoholfreien Weißbier. Bevor es am frühen Nachmittag mit dem Bus-Shuttle zurück nach Neuhaus geht, bieten noch Bratwurst, Läufersuppe und Schwarzbier eine willkommene Stärkung. Bis zum nächsten Jahr, das 50jährige Rennsteiglauf-Jubiläum wartet!

Kommentare