Reamonn auf der Million-Miles-Tour

27. Januar 2009     0 Kommentare


Der verwendete Browser unterstützt keine Adobe Flash-Objekte.

Heute war ich gemeinsam mit Diana in Erfurt zum Reamonn-Konzert in der Messehalle, wo sogar auf der Tribüne einige Leute vom Sitzplatz aus das Geschehen verfolgten. Das Aufwärmen übernahm dieses Mal Jamaram, die auch offensichtlich viel Spaß auf der Bühne hatte und sofort ein Gefühl von Urlaub, Strand und Sommer erzeugten. Zur Überbrückung des Technik-Umbaus präsentierte SJ McArdle ein paar ruhigere Lieder. Dann ging’s los – und wie vermutet wurde die Show typisch für Reamonn ordentlich rockig mit “Faith” eröffnet! Im bunten Mix füllten Reamonn gute zwei Stunden mit den Liedern des aktuellen Albums und einigen Klassikern wie “Josephine”, “Swim” und natürlich “Supergirl”. Wie schon beim letzten Konzert auf der “Wish”-Tour vor zwei Jahren wechselte die Band zwischenzeitlich auf eine Minibühne mitten im Publikum und spielte ein paar Lieder auf anderen Instrumenten. Mit “Goodbyes” wurde dann gegen 23 Uhr auch die Zugabe endgültig beendet.
Fazit: grundsolides Konzert mit großem Genußfaktor bei den rockigeren Stücken in einer Messehalle, die noch mindestens 2000 Leuten mehr Platz geboten hätte. Allerdings bleiben die Konzerte von den Anfängen der Band wie am 02.12.2000 im Chemnitzer Südbahnhof mit dichtgedrängten 1000 Besuchern bisher unerreicht.

Kommentare