Abgewrackt und abgezockt

1. Mai 2010     0 Kommentare

Abgewrackt, abgezockt
Am diesjährigen Tag der Arbeit kann ich die ersten Kilometer mit meinem neuen cross.drei von Rad’n Roll zurücklegen. Die letzten 6 Jahre konnte ich auf mein Stevens Primera vertrauen, sowohl im Alltag als auch bei so manchen Radtouren. Doch nach gut 22.000km ist die gesamte Deore-Schaltung hinüber und lässt die Kette bei jedem Antritt durchrutschen. Zudem hat die Federgabel seit Herbst letzten Jahres sehr viel Spiel in horizontaler Ebene bekommen. Jetzt ist also Zeit für einen Wechsel, diese Mal verzichte ich wieder auf eine Federgabel und hoffe, dass mich auch die neuen Deore-Komponenten entsprechend weit bringen.

Den Feiertags-Abend verbringe ich mit Simon, Ronny, Kerstin, Alex, Andi und siner Diana beim Pokern, nachdem gestern bereits eine lange Doppelkopf-Sitzung mit Arbeitskollegen ein sehr abwechslungsreiches Wochenende eingeläutet hatte. Wie die letzten Mal verzocken wir beim Texas Hold’em die Chips, dazu ein Weinchen oder eine Smirno-Mische und die Psycho-Spielchen können beginnen. Felix schläft glücklicherweise schön tief und lässt mich am nächsten Tag sogar bis viertel 8 ausschlafen.

Kommentare