Burg Liebstedt

3. Oktober 2014     0 Kommentare

Burg Liebstedt
Während in Hannover der offizielle Teil zum Tag der deutschen Einheit anläuft, nutzen wir den Feiertag für eine Radtour. Zunächst bringt uns der Regionalexpress halb 12 nach Weimar, mit Verlassen des Jenaer Talkessels hat auch die Sonne den Nebel endgültig verdrängt. Vom Weimarer Hauptbahnhof rollen wir gemütlich über Kromsdorf zum Ilmtalradweg und folgen diesem bis Oßmannstedt. Hier erwartet uns mit dem Abzweig nach Liebstedt ein kurzer giftiger Anstieg, doch kurz darauf haben wir an der Burg Liebstedt unser heutiges Ziel erreicht. Hier gibt’s erstmal eine kleine Stärkung bei Apfelstücken, Kaffee und Kuchen. Nachdem die frei zugänglichen Bereiche der Burg erkundet sind, machen wir uns wieder auf den Rückweg. Die Abfahrt runter nach Oßmannstedt geht schnell, im Ort bietet das Hofcafe eine sehr gemütliche Gelegenheit für eine verspätete Brotzeit. Gut gestärkt radeln wir weiter auf dem Radweg bis zum Ilmpark. Bevor es mit der Bahn zurück nach Jena geht, genießen wir auf dem Weimarer Marktplatz bei einem Eis noch die letzten Sonnenstrahlen. Zu Hause angekommen freut sich Felix nach gut 35km in den Beinen schon auf sein Bettchen.

Kommentare